Grand Ouvert – Al DeLoner veröffentlicht Best-of-Scheibe

All dies undurchsichtige menschliche Treiben, das ewige Streben und dieser hallende Lärm in der Welt erliegen dem Augenblick, in welchem DeLoners magische Stimme ihren Schleier sanft um dein Bewusstsein hüllt. Jeder Ort verwandelt sich unwillkürlich in jene spärlich beleuchtete kleine Bar, deren dunkelgrünen Wänden es ab und an erlaubt sein soll die Grenzen deiner Welt abzustecken. Der Kneiper sitzt bereits selbst mit den letzten einsamen Seelen am Tresen Weiterlesen

Werbung

„Itchy and the Girl Dancing“ review on Al DeLoner’s latest album

Mr. DeLoner’s fifth solo album is kind of a shining little star dancing through the wonderful melancholic world the artist has created for his latest child. Compared to „Flora in the Darkroom“ and even more to „Mountains on the Moon“ you feel a decisive difference. Album cover, title, lyrics, voices and choice of instruments – all indicating a new direction. Weiterlesen

Al DeLoner – eine Einführung


Gesegnet sei der, der der tiefen Empfindung fähig ist. Ob die Melancholie nun das Resultat der unausgewogenen Verteilung von Körpersäften, ein Übermaß an „schwarzer Galle“ ist, oder auch das Ergebnis unüberwindbarer Spannungen zwischen Trivialität und Genialität, sei dahingestellt. Sie ist, wie es Victor Hugo bereits treffend beschrieb „das Vergnügen traurig zu sein“.

Mit „Itchy and the Girl Dancing“ veröffentlicht der norwegische Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Al DeLoner bereits sein fünftes Soloalbum, welches wie ein heller Stern durch die dunkle Jahreszeit zu tanzen scheint. Weiterlesen